FAQ

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Benötige ich für die Montage von Rollläden und/oder Insektenschutz eine Genehmigung?

Wohnen Sie in einer Gemeinde -oder Genossenschaftswohnung ist jeweils die Einholung einer Genehmigung erforderlich. Bei Mietwohnungen obliegt die Entscheidung zumeist den Hausverwaltungen.

Braucht man für die Aufstellung von Glasdächern eine Bewilligung?

Ja, da diese zur verbauten Fläche (fixes Dach) einbezogen werden. Hierfür kann Ihnen die MA 37 weiterhelfen bzgl. genauer Auskünfte in Ihrem Wohngebiet.

Braucht man für die Aufstellung von Pergolamarkisen (schienengeführt mi seitlichen Stehern) eine Bewilligung?

Nein, da diese Art von Beschattung eingezogen werden kann und nicht fix verbaut wird.

Was ist der Unterschied von Rollläden und Raffstoren?

Rollladen: der Behang besteht aus ausgeschäumten Alulamellen, die sich übereinander „stapeln“.

Raffstoren: der Behang besteht aus dünnwandigen, schwenkbaren Alulamellen.

Führen wir Reparaturen von Fremdprodukten (zB. Rollläden durch)?

Leider nein, da wir keine passenden Ersatzteile im Sortiment haben.

Können Rollläden mit manueller Bedienung (Gurt/Schnur) auch nachträglich auf (Funk-)Motor umgerüstet werden?

Ja.

Ist ein Rollladen einbruchssicher?

Die klassischen Rollläden sind einbruchshemmend. Sie stellen ein Hindernis für den unerwünschten Besucher dar, welches nur schwer zu überwinden ist. Es gibt zudem Sicherheitsrollläden nach WK2 und WK3 welche mit einem Metallpanzer gefertigt werden.

Wie lange beträgt die allgemeine Lieferzeit der Produkte?

Zirka 4-8 Wochen – je nach Jahreszeit.

Werden Glasdächer gemäß Schneelast & ÖNORM montiert?

Ja, nach ÖNORM und gemäß Schneelastzone 1,25 kN/m² im Raume Wien und Umgebung.

Was versteht man unter Schneelast?

Dies Ist die gesetzlich vorgeschriebene Dachlast am Quadratmeter, welche die jeweilige Konstruktion standhalten muss

Wie viel Wind hält eine klassische Markise aus?

Zirka 35 km/h.

Wo können Markisen montiert werden? Welcher Montageuntergrund ist ideal?

Mit den passenden Konsolen an Wand – Decke – Dachsparren. Besteht Ihr Haus zB. aus einem Holzriegelbau bedarf es zusätzlich eines Deckenplanes vom Hersteller des Hauses. Markisen werden oftmals in die Betondecke (Zwischendecke) montiert.